L'Archetipo

L’Archetipo - Castellaneta / Apulien

Archetypisch und dabei zeitgemäß - dieses seltene Kunststück gelingt auf beeindruckende Weise dem Weingut L’Archetipo im süditalienischen Apulien. Bereits seit den 1980er Jahren wird hier nach biologischen Prinzipien Wein angebaut, und nach süditalienischer Manier viele verschiedene Rebsorten. Dabei ist es ein besonderes Anliegen von Francesco Dibenedetto und seiner Familie, auf den 30 Hektar Rebfläche unbekannteren lokalen Sorten ein Spotlight im Sortiment zu geben. 

Ihre Weinberge, die in der Kalkhochebene Murgia auf 300 Metern über NN liegen, beheimaten neben den regionaltypischen Platzhirschen Primitivo und Negroamaro vor allem Fiano, Susumaniello, Greco, Aglianico, Maresco und Marchione. Ihre Weine sind entgegen der Erwartung keine sonnenverwöhntem Fruchtmonster, sondern lebendige und aromatisch präzise Trinkfreude.

Seit 2000 werden alle Weine biodynamisch erzeugt, Familie Dibenedetto hat sich zudem der synergetischen Landwirtschaft verschrieben: Noch weniger Intervention im Weinberg, die Synergien des Ökosystems respektierend, was sich u.a. im vollständigen Verzicht auf das Umpflügen des vitalen Bodens äußert. 

Im Keller lässt das Weingut L’Archetipo durch unverfälschtes und präzises Handwerk dann süditalienische Naturweine entstehen - ausschließlich mit Naturhefen, dafür ohne Schönung und Filtration. Zusätzlicher Schwefel ist minimal dosiert und nur vor der Füllung möglich (Gesamtschwefel bei 10-50 mg/l). Diese Überzeugungen werden L’Archetipo auch durch das auf den Flaschen geklebte “Triple A” beschieden.

Dabei handelt es sich nicht um eine Bonitätsaussage halbseidener Ratingagenturen. Sondern um die gleichnamige Bewegung für internationalen Qualitätswein, die vom italienischen Großhändler Luca Gargano 2001 mitsamt eines Manifests ins Leben gerufen wurde. Ihr gehören u.a. auch Château de Roquefort und Claus Preisinger an.


Discount Code Copied

Your Promo Code will expire with in minssecs ?

}