Domaine des Trouillères

Mikael Hyvert, Sohn eines Franzosen und einer Finnin, ist in der bergigen Region von Tahiti aufgewachsen. Trotz seines Studiums in Geschichte und Archäologie wird die Faszination für Weinbau in ihm immer größer. So fängt er an, bei verschiedenen Winzer*innen an der Loire und im Bordelais zu arbeiten. Seine Ausbildung zum Winzer führt ihn dann zu Stationen in Chile und Argentinien.

Als er mit seiner Frau Camille in der Auvergne landet, erkennt er die Landschaften seiner Jugend wieder, mit ihren Altvulkanen und Bergen. Der Schlüsselmoment ist die Begegnung mit Jean-Pierre Pradier, der das Bio-Weingut Les Trouillères in dritter Generation ohne Nachfolger führte. Mikael und Camille übernehmen 2016 die sechs Hektar inmitten dieses traumhaften Landstriches zwischen dem Puy de Corent und dem Puy de Tobize, zwei erloschenen Vulkanen südöstlich von Clermont-Ferrand. Dort produzieren sie Weine aus Pinot Noir, Gamay und Chardonnay ohne Zusatzstoffe und meist ganz ohne Schwefel, die das außergewöhnliche Terroir der Region wiedergeben. 

Im 19. Jahrhundert war die Auvergne das drittgrößte Weinbauregion Frankreichs mit 45 000 Hektar. Heute sind davon lediglich noch 400 übrig. Aber durch die dort ansässige lebhafte Naturweinszene und die Dynamik von vielen jungen Winzer*innen erlebt die Auvergne einen Aufschwung. Durch Persönlichkeiten wie Camille und Mikael gewinnt die Region so wieder einen Ruf für besondere Weine.


Discount Code Copied

Your Promo Code will expire with in minssecs ?

}